Immunsystem

Wenn der Körper gegen sich selbst vorgeht: Störungen des Immunsystems

Gelenke

Wo sich Rheuma besonders häufig zeigt: Gelenke.

Muskeln

Auch hier kann Rheuma eine Rolle spielen: Muskeln.

Knochen

Wenn das Rheuma in den Knochen steckt.

  • fachgebiete_immunsystem_3
  • fachgebiete_immunsystem_2
  • fachgebiete_immunsystem_1
  • behandlungszimmer_25
  • behandlungszimmer_40

Wenn der Körper gegen sich selbst vorgeht: Störungen des Immunsystems.

Häufig geht es bei Rheuma um eine Störung oder Erkrankung des Immunsystems, die sich als Autoimmunerkrankung gegen den Körper richtet. Hier kommen unterschiedlichste Auslöser in Frage, etwa eine Infektion, genetische Veranlagung oder bestimmte Krankheiten.

Bei Autoimmunerkrankungen schädigt sich der Körper in einem bestimmten Bereich selbst, etwa an den Gelenken. Ein Prozess, der ebenso schleichend wie subtil abläuft. Umso wichtiger sind damit auch hier eine besonders sorgfältige Anamnese und Diagnose – für die ich mir bewusst viel Zeit nehme – sowie langjährige ärztliche Erfahrung.
Besondere Hinweise liefern dabei zum Beispiel die Nachtstunden, wenn das Immunsystem des Körpers seine „Hauptarbeitszeit“ hat, und wo erste Symptome wie ständige und unerklärliche Morgenmüdigkeit weitere Aufschlüsse geben können.